Das Jahrhunderthochwasser 2013 in Europa


Ende Mai Juni 2013 wurde Mitteleuropa nach tagelangen Regenfällen von schweren Überflutungen heimgesucht.Cpc-ncep-noaa z500 nh 1d 30MAY2013

 

Zu diesem Zeitpunkt gab es in Oberösterreich bereits schwere Überschwemmungen. Die Donau überschritt mit ihrem Pegel den Höchststand von 1501 um einen Meter. Auch an der Saale wurde der höchste Pegel seit 400 Jahren gemessen. Allein das Magdalenenhochwasser vom 22. Juli 1342 könnte einen höheren Pegel erreicht haben. Jedoch gibt es hierzu keine detaillierten Überlieferungen. Neun europäische Staaten waren von diesem Hochwasser betroffen.

Allein in Deutschland wurde in 55 Landkreisen Katastrophenarlarm ausgelöst.  75.000 Feuerwehrleute, 19.000 Soldaten und Reservisten, 16.000 THW-Mitglieder sowie zahlreiche Freiwillige waren Tag und Nacht im Einsatz, um Deichsicherungsarbeiten, Sandsackverbau, sowie technische und logistische Ünterstützung zu leisten. Mindesten 25 Menschen bezahlten dieses Jahrhundertereignis mit ihrem Leben.

 


 

Die Fluthelfer 2013 - Geocoin


Unzählige Freunde der Tupperdosen halfen beim Kampf gegen die Fluten.

Zum Andenken daran haben wir diese Coin kreiert.


Fleißige Hände fertigen diese kleinen Unikate aus Ton.

Anschließend kommen die kleinen Kunstwerke für den Sprühbrand

bei 960 Grad Celsius in den Brennofen.



~~~


In einem zweiten Brand,

erhält die Coin ihr späteres Aussehen.


Coin nach dem Glasurbrand

 

Auf der unlasierten Rückseite der Medaille kann man im Hintergrund die Flusskarte Deutschlands erkennen.

Sie ist in einem glasklaren, matt glänzende Epoxidharz eingebettet

und trägt den GC-Trackingcode, sowie einen QR-Code, der auf die Logseite bei geocaching.com verlinkt.

 

 

Je ein Exemplar der Serie könnt ihr gerne discovern.

 

Timeline:

17. September 2013

Der Entwurf dieser Coin liegt zur Zeit bei Groundspeak in Seattle im Freigabepool.

Geplant ist eine Auflage von 99 Stück mit eigenem Icon.

~~~

Die Produktion wird ein wenig dauern:

Vom Ausrollen der Tonmasse bis zum lasierten Rohling vergehen ca. 14 Tage.

Die Einbettung benötigt noch mal 4 Tage

 

27. September 2013

Die Tracking Codes aus Seattle haben ihr Ziel erreicht. Das Design ist genehmigt.

 

1. Oktober 2013

Die ersten Fluthelfer 2013 Geocoins sind fertig!

Für 20 Euro sind diese kleinen Unikate nun zu habe.

 

25. Oktober 2013

25 Exemplare werden in einer farblich abweichenden Ausführung

ausschließlich in Charity-Aktionen zu bekommen sein.

 

01. November 2013

Die Raritäten:

10 Exemplare bicolor (braun/rot)

10 Exemplare bicolor (braun/blau)

5 Exemplare tricolor (braun/rot/blau)


06. November 2013

Im Rahmen einer Charity-Auktion wurde drei Coins versteigert.

 

Die Fluthelfer 2013 Geocoin

erzielte

ein Höchstgebot von 25,00 Euro


~~~

 

Die Fluthelfer 2013 Geocoin (AE10 blau)

erzielte ein Höchstgebot von 44,44 Euro


~~~


Die Fluthelfer 2013 Geocoin (AE10-rot)

erzielte ein Höchstgebot von 66,66 Euro


27. März 2014

Die Gesundheit geht vor ...

Nachdem ich beim Einbetten der QR-Codes in Epoxidharz

zuerst nur ein 'Sonnenbrandgefühl' verspürte, ist es nun nicht mehr wegzudiskutieren.

Ich reagiere auf ungebundenen Härter allergisch und muss dagegen Antihistaminika schlucken.

 

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen,

nur noch die Raritäten fertigzustellen

und die Auflage um 40 Stück zu reduzieren.

 

Ich hoffe auf Euer Verständnis

Euer Rösslix

 

 

 

 

Add a comment (0)